Sakura

Sakura

Sonntag, 23. Juli 2017

Meine erste Babyparty

Hallo ihr Lieben,

ich bin nun Anfang 30 und um mich herum herrscht das pure Heiratsfieber. So viele Freunde und Bekannte heiraten und beginnen auch langsam mit ihrer Familienplanung. Und am letzten Wochenende war es dann auch soweit, ich war auf meiner allerersten Babyparty. :)
Eine Freundin von mir bekommt in kürze (9 Wochen nur noch!) ihr erstes Baby und ihre Schwester hatte die Idee für sie eine Überraschungsbabyparty zu schmeißen. natürlich war ich da direkt mit von der Partie.
Jeder von den Gästen steuerte etwas zu essen bei und da war es natürlich klar, dass ich etwas backen wollte. Ich hatte zuerst überlegt eine Motivtorte zu backen, habe mich dann aber für Cupcakes und Muffins entschieden, da man diese einfacher snacken kann.
Ich habe mich für blaugefärbte Zitronenmuffins, sowie für Schwarzwälderkirsch-Cupcakes entschieden.
Für die Deko habe ich eigene Piker gebastelt, da ich nichts gefunden habe, was mir wirklich zugesagt hat und ich es auch schön fand etwas selber zu machen. Und hey, es wird ein Junge <3

Ansonsten gab es natürlich noch viele andere Snacks, wie Sushi(ohne rohem Fisch), Würstchen im Schlafrock, Gemüsesticks, Baguette, Frikadellen und eine mega leckere alkoholfreie Bohle. Yammi!
Neben dem Essen gab es super schöne Gespräche und, natürlich, auch Spiele zum Thema Baby. So haben wir Babybrei mit verbundenen Augen getestet, wobei ich haushoch verloren habe und zudem die Erfahrung gemacht habe, das Karotte gar nicht so schlimm schlecht und Kürbis pfui bäh nach Tapetenkleister schmeckt. Auch der Bauchumfang wurde gemessen (richtig geraten!) und das Geburtsdatum geschätzt. Mal sehen wie nah ich dran bin ;) mein Tipp ist ET+3.
Den großten Teil des Nachmittags verbrachten wir aber mit dem geschenk, welches wir der werdenden Mutter gemacht haben. Und zwar ein Bauchabdruckset von Belly Deluxe. Es ist nicht das billigste, weiß Gott nicht, aber das Ergebniss ist einfach UNGLAUBLICH schön, sodass ich das Set nur empfehlen kann! Die Ausführung war auch gar nicht so schwierig, erfordert nur etwas Zeit.
Schaut es euch doch einfach mal an :)
Ach, und wer eine Babyparty plant und nicht weiß, wie dekorieren: Babykleidung geht doch immer, oder? Und im Nachgang darf die Mutter die Kleidung behalten. Ist der Strampler nicht süß? <3

Wir hatten auf jeden Fall einen wundervollen tag zusammen, mit viel Herumgegacker, kein Wunder bei einem Zimmer voller Mädeln.
Wart ihr schon einmal auf einer Babyparty? Wie fandet ihr es?

Alles Liebe,
eure Ms.Ninberry

Freitag, 21. Juli 2017

Freitags-Füller 64

Hallo ihr Lieben,

einen tollen Start ins Wochenende mit dem Freitags-Füller wünsche ich euch ;)

1.  Oh Mist, warum will ich nur immer nur Süßes essen :(

2. Manchmal bin ich unzufrieden mit der derzeitigen Situation, aber dann sage ich mir: Du hast heute mehr erreicht, als du dir noch vor 3 Jahren erträumt hast.

3. Wollte ich nicht den ganzen Mittag zocken? Werde ich noch, aber leider ist die Post noch nicht gekommen.

4. Am liebsten bin ich mit dem Freund unterwegs.

5.  Die Modesünde des Sommers sind Sandalen und Socken.

6. Als Kind habe ich Allergisch reagiert auf Mückenstiche.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Splatoon 2 zocken, morgen habe ich geplant, es ruhig angehen zu lassen und mir nicht all zuviel vorzunehmen und Sonntag möchte ich viel Spaß mit der Familie des Freundes haben!
Ein tolles Wochenende,
eure Ms.Ninberry

Mittwoch, 12. Juli 2017

12 von 12 im Juli 2017

Hallo ihr Lieben,

es ist mal wieder der 12 eines Monats und damit Zeit für Caros 12 von 12 :)



1) Kurz vor 6. Jetzt aber bloß aufstehen. Schon viel zu spät, wenn wir um 7 Uhr los wollen!

2) Fixes wiegen, monatliches Update. Frustrierend... :(
Aber gut, was will man erwarten. Ich bin derzeit nicht sonderlich konsequent und hatte eine Woche Urlaub. Zudem gab es am Vortag Currywurst und ein reichhaltiges Abendessen mit Baguette. Aber + 1,8kg??? :(

3) Egal, Gewicht beiseite, ich muss mich fertig machen. Ab unter die Dusche mit diesem wundervollen Duschgel <3

4) Und schnell das Gesicht aufmalen. Tägliche Makeup-Routine.

5) Frühstück und Mittagessen für die Arbeit vorbereitet. Skyr-Joghurt-Mischung, einen Apfel, Gewürzgurken und ein Brötchen mit Putenbrust.

 6) um kurz nach 7 mit etwas verspätung sind wir dann auch los. Genau, wir! Der Freund hat andere Arbeitszeiten und kann mich mit zur Arbeit nehmen <3
Für Unterwegs gibt es einen Eiskaffee in meinem liebsten Starbucks-Tumbler aus Kyoto.

7) 17:10Uhr. Feierabend! Pünktlich, damit der Freund mich wieder mit dem Auto mitnehmen kann. Juchu!

 8) Nach Feierabend noch schnell beim Akzenta einkaufen. Den ganzen Tag durchgehalten, aber jetzt gibt es etwas weniger diätkonformes. Die Minizwieback haben wir direkt vernichtet. Lecker!

 9) Das war übrigens mein Ootd. Ich bin schwer verliebt in dieses Kleid <3

 10) Essen ist fertig! Tortellini mit Pesto. Yammi!

 11) Endlich wieder Modern Family <3
Der Freund und ich schauen die neue Staffel. Ich liebe diese Serie einfach!

12) Vera Int-Veen hat mein Bild geliked!!! Ich glaubs ja nicht!
Ich musste mich echt davon überzeugen, dass es wirklich SIE ist. Aber ich glaube schon. Oder?

Das wars auch schon für heute.
Ich hoffe ihr hattet Spaß bei meinen 12von12. Für mich geht es jetzt jedenfalls ins Bett.

Meine 12 von 12 aus dem Vorjahr findet ihr übrigens hier:
12 von 12 Juli 2016

Alles Liebe,
eure Ms.Ninberry


Sonntag, 9. Juli 2017

Wochenende in Berlin

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch von meinem letzten Wochenende berichten, in dem ich mich auf nach Berlin machte, um dort zwei wundervolle Tage zu verbringen. Einfach mal die Hauptstadt besuchen und, der eigentliche Anlass des Besuches, mit einer Freundin gemeinsam ihren Geburtstag feiern.
Erster Step: Schwebebahn
Gestartet habe ich meinen Ausflug um 8 Uhr mit einer entspannten Fahrt mit unserer Schwebebahn zum Hauptbahnhof. Ich hatte sogar die Gelegenheit mit einer der neuen Bahnen mit Panoramafenster zu fahren. Im übrigen ging es für mich alleine nach Berlin, da der Freund Arbeiten musste. Ich glaube er hatte aber auch ganz gerne mal Sturmfreie ;)
Es geht los!
Am Bahnhof versorgte ich mich dann noch mit Reiseproviant, lecker belegtes Brötchen, ein Muffin und ein Kaffee. Zudem hatte ich Wasser, Saft, Kekse und einen Eiskaffee dabei. Da kann ja nichts schief gehen XD
Mein ICE kam pünktlich um viertel nach neun und ich fand auch auf Anhieb meinen Reservierten Platz in einem 5er Abteil. Ich hatte super viel Glück und teilte mein Abteil nur mit einer weiteren Person, sodass es wirklich sehr ruhig und erholsam war.
Wir fuhren im ströhmendem Regen los und auch den größten Teil der Fahrt regnete es durch. Nach 4 Stunden kam ich dann auch schon in Berlin an und entgegen allen Erwartungen war es trocken. Keine Überschwemmung, kein Regen. Juchu! Das versprach doch gut zu werden! Die Fahrtzeit verging dank Hörbücher, Handyspielen, Instagram und 3DS super schnell. Aber ich liebe ja sowieso Zug fahren.
Alexa am Alex
Mein erster Stopp in Berlin brachte mich zum Alexa, ein riesiges Einkaufszentrum am Alex. Ich wollte nämlich nach einer Kleinigkeit für den Freund Ausschau halten und dachte, dass ich hier bestimmt fündig werden würde. Wurde ich leider nicht.
Außerdem wollte ich mich am zweiten Tag mit einer Freundin zum Sightseeing zusammentun, den ersten Tag verbrachte ich noch weitestgehend alleine.
Fernsehturm
Museumsinsel
Aber auch alleine wollte ich natürlich etwas Sightseeing betreiben und so schaute ich mir unter anderem den Fernsehturm und die Museumsinsel an. Gerade letzteres finde ich wunderschön!
Berliner Bär
Unglaublich toll finde ich natürlich auch den Berliner Bär, den man überall in Berlin verteilt findet. Hier beispielhaft drei Stück, den Linken fand ich am Alex, den rechten am Bahnhof. Den in der Mitte.... irgendwo unterwegs. Ich weiß es leider gar nicht mehr.
Brandenburger Tor
Da ich nicht wusste, was wir am Sonntag unternehmen wollten und ein Besuch beim Brandenburger Tor einfach zu einem Berlinbesuch dazugehört, habe ich dies auch am Samstag schon gemacht. Wahnsinn, was dort an Tourismus los ist! Besonders angetan haben es mir die ganzen Pferdekutschen. Mit etwas mehr Zeit hätte ich das gerne mal gemacht. Genauso wie eine Bustour oder eine Spreefahrt. Leider haben wir gar nichts davon geschafft.

Reichstagsgebäude
Das Reichstagsgebäude habe ich mir natürlich auch von Außen angesehen.

Sony Center & Umgebung
Im Anschluss fuhr ich dann noch fix zum Potsdamer Platz und besuchte das Sony Center, in dem ich einen riiiiiiesigen Minion fand! Total süß!  Nicht weit entfernt fand ich die Mall of Berlin, wo ich mir beim McDonalds ein üppiges Mahl gönnte. Alleine Unterwegs, da muss es bei mir irgednwie immer McDonalds sein, keine Ahnung wieso.

Danach holte ich auch schon meine Freundin vom Bahnhof ab und wir begaben uns zu unserem Hotel. Aber mal ehrlich, es ist doch wahnsinnig, wie viel man sich, zumindest im Kurzprogramm, innerhalb von 4 Stunden ansehen kann.
Vom Hotelzimmer möchte ich hier im übrigen keine Fotos zeigen, da sie einfach nicht sonderlich schön waren. Aber für 35€ die Nacht war das Zimmer mehr als in Ordnung, das Bad war sauber und vor allem privat, sodass ich mich gar nicht beschweren möchte. Vor allem hatten wir nur einen Fußweg von 2 Minuten zum Geburtstagskind, bei dem wir im übrigen bis in den frühen Morgen feierten.
East Side Gallery
 Nach gerade mal 4 Stunden Schlaf startete dann auch schon unser zweiter Tag in Berlin, diesmal zu zweit. Wir fuhren als erstes zur East Side Gallery, an denen wir einige tolle Fotos schossen.

Blick auf die OberbaumBrücke
Insbesondere der Blick auf und von der Oberbaumbrücke war wunderschön!
Blick von der OberbaumBrücke
Wir spazierten einige Zeit gemütlich durch Kreuzberg und kauften uns dort ein Baguette zum "unterwegs essen". Fernab des Tourismus' mit all den alten Gebäuden und Fassaden, gefiel mir dieser Stadtteil tatsächlich am allerbesten von Berlin.
Neptunbrunnen
Danach streiften wir dann noch durch Berlin und besuchten unter anderem noch einmal den Alexanderplatz und die Museumsinseln. Auch fanden wir den wunderschönen Neptunbrunnen und einige weitere interessante Sehenswürdigkeiten, wie das Humbold Gymnasium.
Checkpoint Charlie
Bei einem Besuch in Berlin darf natürlich Checkpoint Charlie nicht fehlen. Und so machten wir auch hierhin einen Abstecher und aßen vor Ort dann auch noch eine ultraleckere Berliner Currywurst. Zu Mittag gab es etwa eine Stunde später übrigens einen Berliner Döner XD
Holocaust-Mahnmal
Als letzte Station besuchten wir zusammen noch einmal das Brandenburger Tor und schauten uns vor allem die ganzen Denkmale an, wie das Denkmal für die ermorderten Juden/Holocaust-Mahnmal, das Sinti und Roma Denkmal, das Goethe-Denkmal, sowie das Denkmal für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen.
Goethe-Denkmal
Leider musste meine Freundin sich am Nachmittag dann auch schon auf den Heimweg machen, sodass ich sie zum Bahnhof brachte und dann nochmal alleine loszog.
Mittlerweile taten mir schon enorm die Beine weh (die Füße dank meinen tollen Nikes gar nicht), aber ich wollte die Zeit auch nicht ungenutzt lassen, sodass ich nochmal zur Mall of Berlin gefahren bin, denn dort war Verkaufsoffener Sonntag. Ich bin also noch etwas dort rumgeschlendert, bis es Zeit wurde zu fahren. Gekauft habe ich im übrigen gar nichts. :(
Berliner Mauer am Potsdamer Platz
Am Potsdamer Platz konnte ich es mir auch nicht nehmen noch einmal ein Stück der Berliner Mauer zu fotografieren. Wie man sieht hat es zu dem Zeitpunkt geregnet, wie immer mal wieder dieses Wochenende. Im großen und ganzen hatte ich aber wirklich, wirklich Glück mit dem Wetter.

Um 18.30 Uhr ging es dann auch schon wieder heimwärts. Diesmal im Großraumabteil an einem zweier Fensterplatz. Es war total ok, aber auch sehr, sehr laut, was wohl auch daran lag, dass der Zug proppevoll war. Aber ich kann mir vorstellen, dass es in einem 5er Abteil ruhiger gewesen wäre. Also nächste mal wieder dort. Aber zumindest war mein Sitznachbar in Ordnung. Und sehr vertrauensvoll, denn zwischendurch verschwand er einfach mal in den Speisewagen und ließ seine Sachen unbeaufsichtigt. Mit einem Tablett offen auf dem Tisch liegend. o.O
Aber ich bin ja ein vertrauenswürdiger Mensch und habe es mit meinem Leben beschützt ;P

Um Halb 12 nachts war ich dann auch ENDLICH zuhause. Mit schmerzenden Beinen, todmüde und fix und fertig.
Aber es war ein wirklich schönes Wochenende! Ich mag an Berlin, dass es einfach so voller Geschichte ist. An jeder Straßenecke kann man etwas besichtigen und es gibt etwas zu sehen. Allerdings würde ich dort nicht wohnen wollen, dafür ist es mir einfach zu Touristisch.

Ich hoffe ihr hattet Spaß an diesem Betrag. Mir hat es auf jeden Fall Freude gemacht ihn zu schreiben und für euch die Fotos zu sammeln :)

Alles Liebe,
eure Ms.Ninberry



Freitag, 7. Juli 2017

Freitags-Füller 63

Hallo ihr Lieben,

heute ist Freitag und damit bin ich mal wieder beim Freitags-Füller dabei ;)


1. Ferien im Sommer sind das tollste! Leider verlieren die Faszination, Vorfreude und das Gefühl von Freiheit mit dem Alter die Bedeutung...
2. Mais, Zucchini und Steak gehören zu meinen Favoriten auf dem Grill.
3.  Meine Bikinifigur macht mich in jedem Jahr von neuem unzufrieden. Aber man muss eben nehmen, was man hat ;)
4. Denk ich an Michael Jackson, wird mir bewusst, dass ich eigentlich nur wegen dem Freitag-Füller daran denke.
5. Mein Lieblingsschmöker diesen Sommer sind von Petra Hülsmann. Großartig!
6. Ein entspanntes Frühstück ist die beste Art den Tag zu beginnen.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf gemeinsame Zeit mit dem Freund, morgen habe ich geplant, dem Patenkind einen Geburtstagsbesuch abzustatten und Sonntag möchte ich meinen letzten Urlaubstag entspannt genießen!
Alles Liebe und ein schönes Wochenende,
eure Ms.Ninberry

Mittwoch, 5. Juli 2017

Instagram Top4 Juni 2017

Hallo ihr Lieben,

in letzter Zeit war es hier leider etwas ruhig. Ich hatte einfach furchtbar viel um die Ohren und es ging mir gesundheitlich nicht sonderlich gut (kleine Wehwehchen mit Migräne, Schwindel etc., nichts dramatisches). Aber ich denke, dass ich es schaffe nun wieder etwas aktiver zu werden. Und starten möchte ich gerne mit meinen Instagram Top4 aus Juni mit einigen Tagen Verspätung ;)
(Stand 01.07.2017 ;) )


Dieser Monat war wieder sehr essenslastig. Wie eigentlich immer. Aber was gibt es besseres als Essen??? ;)
Ich war in diesem Monat zweimal bei meinem geliebtens Hans im Glück, einmal hatten wir einen tollen nachmittag mit der Familie vom Freund, das andere mal hatte ich einen wirklich tollen Abend mit einer guten Freundin.
Im Mai entdeckte ich für mich zum Frühstück Knäckebrot mit Marmelade (Weight Watchers Kompatibel), sowie super geile selbstgemachte Pancakes. Jamjamjam!


Und wie gewohnt mein Lieblingsbild des Monats.
Wir haben uns im letzten Monat einen neuen Kühlschrank gekauft, nachdem unser Alter wirklich, wirklich alt war und das Gummi auch nicht mehr richtig funktioniert hat.
Wir haben den Kühlschrank nun 1,5 Wochen und ich bin immer noch schwer verliebt! <3

Im Mai habe ich übrigens 61 Fotos mit euch geteilt. Danke für alle lieben likes und Kommentare :)

Wie gewohnt die Beiträge der letzten Monate :)

Sonntag, 18. Juni 2017

Tagebuchbloggerei #6: Der Körper sagt nein

Hallo ihr Lieben,

das vorerst letzte Feiertagswochenende liegt nun hinter uns und es bietet sich die Gelegenheit für eine weitere Tagebuchblogerei ;)
Den Donnerstag starteten wir entspannt mit Ausschlafen und einem kleinen Frühstück. Nach einiger Gammelei zuhause führen wir dann auch los in die Stadt, wo wir gemütlich beim Kittichai zu Mittag aßen. wir waren wirklich lange nicht mehr dort und es war wirklich mal wieder schön. Auch das Wetter war herrlich und da wir mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs waren, eher gesagt meiner heißgeliebten Schwebebahn, konnten wir auch etwas Landschaft genießen.


Im Anschluss ging es dann auch EEEENDLICH ins Kino zu Guardians of the Galaxy 2. Wir hatten uns das nun etliche Male vorgenommen und haben den freien Tag genutzt um uns den Film anzusehen, bevor er wieder aus dem Programm genommen wird. Das ist uns in letzter Zeit nämlich viel zu oft passiert. Wie erwartet war der Film großartig und dementsprechend euphorisch fuhren wir dann auch nach Hause, wo es kurz danach auch schon ins Bett ging.

Denn leider hatte ich am Freitag nicht frei, sondern musste ins Büro. und das so ziemlich als einzige. Unser Großraumbüro war nahezu leer, sodass man sich schon beinahe einsam fühlte. Leider war der Tag alles andere als Entspannt, da bei mir derzeit eine Menge Themen auflaufen, die am besten schon gestern abgearbeitet sein sollten. Um 18 Uhr (an einem Freitag! Und dann auch noch einem Brückentag!) entschied ich dann aber doch, dass es genug sei und fuhr heim, wo der Freund mich mit leckeren Krabbenbrötchen belohnte (Bild im vorherigen Blogbeitrag). Da ich wirklich platt war schlief ich an diesem Abend bereits um 21.30Uhr ein und auch bis knapp 9 Uhr beinahe durch mit einer kurzen Wachzeit um 1Uhr nachts.

Den Samstag starteten wir entsprechend entspannt, machten uns am frühen Mittag aber auf den Weg in die Stadt, etwas Essen (Burger King. Huch! Aber die Gutscheine sahen so verlockend aus) und zum Baumarkt um Erdbeerpflanzen zu kaufen. Schlussendlich wurden es dann Pflanzensamen, da es für Erdbeeren wohl schon zu spät ist? Auf dem Parkplatz gönnten wir uns außerdem noch ein leckeres Ben&Jerrys Eis.


Im Anschluss führen wir zum Media Markt, Saturn, Media Markt, um uns nach einem neuen Kühlschrank umzuschauen. Wir informierten uns schon im Vorfeld über Modelle und kauften nach ewig langem hin und her (mit Sicherheit waren wir mindestens 4 Stunden in den Läden) doch etwas völlig anderes. Der BOSCH KGN VI 45 wird ab nächsten Samstag unser Leben bereichern. Auch dringend nötig, nachdem wir mit unserem jetzigen Gerät eigentlich schon lange ziemlich unzufrieden waren.

Quelle: Media Markt(Link oben)
Danach mussten wir noch fix das notwendigste Einkaufen und machten einen Abstecher zum Real. Die neue Aktion finde ich übrigens mega niedlich. Anstatt kleine Figuren, Murmeln oder sonstigen Schrott gibt es nämlich Minitöpfchen mit Pflanzensamen. Wir haben die den Bio-Basilikum erwischt, worüber ich mich sehr freue :)
(Aber das Töpfchen ist doch deutlich kleiner als ich erwartet habe)


Wieder zuhause traff mich praktisch der Schlag. Plötzlich war mir total schwindlig und es ging mir Mega schlecht. Dabei war der Tag gar nicht so Anstrengend oder Stressig. Aber ich denke, dass mein Körper mir einfach signalisieren will etwas kürzer zu treten und zurück zu fahren. Passend zum Blogbeitrag letzte Woche, was? I)n der Freizeit ist das auch mehr oder weniger möglich, aber beruflich geht es einfach nicht und möchte ich es auch nicht... :(

Dementsprechend machen wir heute etwas langsamer und verbringen den Tag Zuhause. der Haushalt muss natürlich gemacht werden, besonders die Wäsche, die sich mittlerweile türmt, aber ansonsten möchte ich einfach nur entspannen.
Außerdem müssen wir jetzt schauen, dass wir unseren Kühl- und Gefrierschrank leer bekommen, damit wir am Donnerstag mit dem Abtauen beginnen können. Dann kann das Altgerät nämlich am Samstag mitgenommen werden und wir müssen das Teil keine 4 Etagen runterschleppen.
In diesem Sinne haben wir heute auch lecker gekocht :) Zum Frühstück gab es Ultra leckere Pancakes mit Erdbeeren und Blaubeeren, Mittags ein Curry und Abends Bratnudeln oder Carbonara. (Das Abendessen fehlt auf den Bildern, weil ich das jetzt erstmal zubereiten muss).


Ansonsten chill ich mich jetzt noch etwas ins Bett. Ich wünsche euch einen schönen Restsonntag.
Alles Liebe,
Ms.Ninberry

Samstag, 17. Juni 2017

Freitags-Füller 62



Hallo ihr Lieben,

ein super langer und anstrengender Arbeitstag liegt hinter mir, sodass ich den Freitags-Füller total vergessen habe. Aber kein Problem, Samstagvormittag zählt auch noch, oder? ;)

1. Mir schmeckt tatsächlich das meiste. Favorit ist aber wohl Burger und Sushi.
2. Wenn jemand Hilfe braucht, dann helfe ich ohne groß zu überlegen.
3. Regen liebe ich an gammeltagen. Wenn ich raus muss kann der Regen aber gerne fern bleiben. 
4. Entspannt im bett einen Kaffee trinken ist die beste Art den Tag zu beginnen.
5. Fast hätte ich den Freitags-Füller vergessen. Aber hey, hier ist er :)
6. In einer besseren Welt würden die Leute sich nicht so viel schmerzen zufügen, physisch oder psychisch.
7. Was das Wochenende angeht, gestern Abend freute ich mich auf lecker Krabbenbrötchen (siehe Bild), heute habe ich geplant, mit dem Freund in der Stadt nach einem neuen Kühlschrank zu schauen und Sonntag möchte ich entspannen und laaaange schlafen!

Alles Liebe,
eure Ms.Ninberry




Montag, 12. Juni 2017

12 von 12 im Juni 2017

Hallo ihr Lieben,

waaaas? Zwei Blogbeiträge in Folge? Jaja, das hat schon seine Richtigkeit. Denn heute ist der 12.Juni. Und an jedem 12.Juni lädt Caro dazu ein 12 Fotos von seinem tag zu machen. Und ich bin unglaublich gerne mit dabei :)
Und falls ihr auch Interesse habt, findet ihr Caros 12 von 12 genau hier.


1. Viiiel zu früh beginnt mein tag.... seltsamerweise bin ich bereits um 4.30Uhr wach... mäh.... wieso immer an Home Office Tagen? Da kann ich nämlich normalerweise bin nach 7Uhr schlafen....
Naja, da der Freund jetzt eh wach ist und krach macht, warte ich eben noch etwas und Spiele etwas Karpador Jump. Absolut dummes und sinnloses Spiel. Süchtigmachend. Grandios! Jedenfalls für mich.

2. Leider kann ich gar nicht mehr schlafen. Dafür gammel ich entspannt im bett rum und schaue ein paar Youtube-Videos.

3. Dabei darf ein kaffee natürlich nicht fehlen. Das brauche ich einfach zum wach werden und entspannen tut er mich auch. 
Die Tasse stammt übrigens noch aus einer Zeit, in der der Kaffee bei Ikea NICHT gratis war. Die Tasse gab es zur Neueröffnung und garantierte mindestens 1 Jahr Gratiskaffee :)

4. Der 12. ist einfach Ideal zum Gewichtstracken. Hey, 1,4kg Abnahme seit letzten Monat! Juchu!!!
Dabei war ich Freitag noch bei über 75kg. Und gestern haben wir dick Burger gegessen. Ansonsten aber nicht viel... verstehe einer den Körper.

5. Fix noch duschen. Ich liebe diese Dusche von Rituals einfach. Der Duft erinnert an Sommer und belebt den Geist.

6. Bevor mein Arbeitstag beginnt ein schneller Frühstück aus Knäckebrot, Frischkäse, Marmelade und Melone. Immerhin haben wir mittlerweile bereits nach 8Uhr

7. 12Uhr, Mittagspause. Es gibt einen tollen gemischten Salat mit Knäckebrot und zum Nachtisch etwas Quark mit Himbeeren.

8. Während ich arbeite chillt die Katze neben mir auf der Couch. Katze müsste man sein...

9. 18Uhr und Zeit fürs Abendessen. Netterweise hat der Freund gekocht, weil ich mich gar nicht fit fühle :( Das Essen (Vollkornnudeln mit Spinat und Hack) hat mich aber wieder etwas fit gemacht.

10. Noch etwas Zeit zum Gamen. Ich liebe ja mein Pokemon Picross total und bin da seit Monaten süchtig nach.

11. Schnell etwas Gemüse für morgen vorbereiten. Paprika, Raddieschen und Kohlrabi zum Frühstück. Wir gehen Mittags mit Arbeitskollegen essen, deshalb muss das reichen.

12. Und nachdem der Blogbeitrag hochgeladen wurde, lasse ich es mir mit leckeren Soja-Schokopudding-Reiswaffeln gut gehen. Guten Appetit!

Und das war auch schon mein unspektakulärer Arbeitstag. Hier findet ihr im übrigen den Beitrag aus dem Vorjahr ;)

Alles Liebe,
eure Ms.Ninberry