Sakura

Sakura

Sonntag, 18. Juni 2017

Tagebuchbloggerei #6: Der Körper sagt nein

Hallo ihr Lieben,

das vorerst letzte Feiertagswochenende liegt nun hinter uns und es bietet sich die Gelegenheit für eine weitere Tagebuchblogerei ;)
Den Donnerstag starteten wir entspannt mit Ausschlafen und einem kleinen Frühstück. Nach einiger Gammelei zuhause führen wir dann auch los in die Stadt, wo wir gemütlich beim Kittichai zu Mittag aßen. wir waren wirklich lange nicht mehr dort und es war wirklich mal wieder schön. Auch das Wetter war herrlich und da wir mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs waren, eher gesagt meiner heißgeliebten Schwebebahn, konnten wir auch etwas Landschaft genießen.


Im Anschluss ging es dann auch EEEENDLICH ins Kino zu Guardians of the Galaxy 2. Wir hatten uns das nun etliche Male vorgenommen und haben den freien Tag genutzt um uns den Film anzusehen, bevor er wieder aus dem Programm genommen wird. Das ist uns in letzter Zeit nämlich viel zu oft passiert. Wie erwartet war der Film großartig und dementsprechend euphorisch fuhren wir dann auch nach Hause, wo es kurz danach auch schon ins Bett ging.

Denn leider hatte ich am Freitag nicht frei, sondern musste ins Büro. und das so ziemlich als einzige. Unser Großraumbüro war nahezu leer, sodass man sich schon beinahe einsam fühlte. Leider war der Tag alles andere als Entspannt, da bei mir derzeit eine Menge Themen auflaufen, die am besten schon gestern abgearbeitet sein sollten. Um 18 Uhr (an einem Freitag! Und dann auch noch einem Brückentag!) entschied ich dann aber doch, dass es genug sei und fuhr heim, wo der Freund mich mit leckeren Krabbenbrötchen belohnte (Bild im vorherigen Blogbeitrag). Da ich wirklich platt war schlief ich an diesem Abend bereits um 21.30Uhr ein und auch bis knapp 9 Uhr beinahe durch mit einer kurzen Wachzeit um 1Uhr nachts.

Den Samstag starteten wir entsprechend entspannt, machten uns am frühen Mittag aber auf den Weg in die Stadt, etwas Essen (Burger King. Huch! Aber die Gutscheine sahen so verlockend aus) und zum Baumarkt um Erdbeerpflanzen zu kaufen. Schlussendlich wurden es dann Pflanzensamen, da es für Erdbeeren wohl schon zu spät ist? Auf dem Parkplatz gönnten wir uns außerdem noch ein leckeres Ben&Jerrys Eis.


Im Anschluss führen wir zum Media Markt, Saturn, Media Markt, um uns nach einem neuen Kühlschrank umzuschauen. Wir informierten uns schon im Vorfeld über Modelle und kauften nach ewig langem hin und her (mit Sicherheit waren wir mindestens 4 Stunden in den Läden) doch etwas völlig anderes. Der BOSCH KGN VI 45 wird ab nächsten Samstag unser Leben bereichern. Auch dringend nötig, nachdem wir mit unserem jetzigen Gerät eigentlich schon lange ziemlich unzufrieden waren.

Quelle: Media Markt(Link oben)
Danach mussten wir noch fix das notwendigste Einkaufen und machten einen Abstecher zum Real. Die neue Aktion finde ich übrigens mega niedlich. Anstatt kleine Figuren, Murmeln oder sonstigen Schrott gibt es nämlich Minitöpfchen mit Pflanzensamen. Wir haben die den Bio-Basilikum erwischt, worüber ich mich sehr freue :)
(Aber das Töpfchen ist doch deutlich kleiner als ich erwartet habe)


Wieder zuhause traff mich praktisch der Schlag. Plötzlich war mir total schwindlig und es ging mir Mega schlecht. Dabei war der Tag gar nicht so Anstrengend oder Stressig. Aber ich denke, dass mein Körper mir einfach signalisieren will etwas kürzer zu treten und zurück zu fahren. Passend zum Blogbeitrag letzte Woche, was? I)n der Freizeit ist das auch mehr oder weniger möglich, aber beruflich geht es einfach nicht und möchte ich es auch nicht... :(

Dementsprechend machen wir heute etwas langsamer und verbringen den Tag Zuhause. der Haushalt muss natürlich gemacht werden, besonders die Wäsche, die sich mittlerweile türmt, aber ansonsten möchte ich einfach nur entspannen.
Außerdem müssen wir jetzt schauen, dass wir unseren Kühl- und Gefrierschrank leer bekommen, damit wir am Donnerstag mit dem Abtauen beginnen können. Dann kann das Altgerät nämlich am Samstag mitgenommen werden und wir müssen das Teil keine 4 Etagen runterschleppen.
In diesem Sinne haben wir heute auch lecker gekocht :) Zum Frühstück gab es Ultra leckere Pancakes mit Erdbeeren und Blaubeeren, Mittags ein Curry und Abends Bratnudeln oder Carbonara. (Das Abendessen fehlt auf den Bildern, weil ich das jetzt erstmal zubereiten muss).


Ansonsten chill ich mich jetzt noch etwas ins Bett. Ich wünsche euch einen schönen Restsonntag.
Alles Liebe,
Ms.Ninberry

Samstag, 17. Juni 2017

Freitags-Füller 62



Hallo ihr Lieben,

ein super langer und anstrengender Arbeitstag liegt hinter mir, sodass ich den Freitags-Füller total vergessen habe. Aber kein Problem, Samstagvormittag zählt auch noch, oder? ;)

1. Mir schmeckt tatsächlich das meiste. Favorit ist aber wohl Burger und Sushi.
2. Wenn jemand Hilfe braucht, dann helfe ich ohne groß zu überlegen.
3. Regen liebe ich an gammeltagen. Wenn ich raus muss kann der Regen aber gerne fern bleiben. 
4. Entspannt im bett einen Kaffee trinken ist die beste Art den Tag zu beginnen.
5. Fast hätte ich den Freitags-Füller vergessen. Aber hey, hier ist er :)
6. In einer besseren Welt würden die Leute sich nicht so viel schmerzen zufügen, physisch oder psychisch.
7. Was das Wochenende angeht, gestern Abend freute ich mich auf lecker Krabbenbrötchen (siehe Bild), heute habe ich geplant, mit dem Freund in der Stadt nach einem neuen Kühlschrank zu schauen und Sonntag möchte ich entspannen und laaaange schlafen!

Alles Liebe,
eure Ms.Ninberry




Montag, 12. Juni 2017

12 von 12 im Juni 2017

Hallo ihr Lieben,

waaaas? Zwei Blogbeiträge in Folge? Jaja, das hat schon seine Richtigkeit. Denn heute ist der 12.Juni. Und an jedem 12.Juni lädt Caro dazu ein 12 Fotos von seinem tag zu machen. Und ich bin unglaublich gerne mit dabei :)
Und falls ihr auch Interesse habt, findet ihr Caros 12 von 12 genau hier.


1. Viiiel zu früh beginnt mein tag.... seltsamerweise bin ich bereits um 4.30Uhr wach... mäh.... wieso immer an Home Office Tagen? Da kann ich nämlich normalerweise bin nach 7Uhr schlafen....
Naja, da der Freund jetzt eh wach ist und krach macht, warte ich eben noch etwas und Spiele etwas Karpador Jump. Absolut dummes und sinnloses Spiel. Süchtigmachend. Grandios! Jedenfalls für mich.

2. Leider kann ich gar nicht mehr schlafen. Dafür gammel ich entspannt im bett rum und schaue ein paar Youtube-Videos.

3. Dabei darf ein kaffee natürlich nicht fehlen. Das brauche ich einfach zum wach werden und entspannen tut er mich auch. 
Die Tasse stammt übrigens noch aus einer Zeit, in der der Kaffee bei Ikea NICHT gratis war. Die Tasse gab es zur Neueröffnung und garantierte mindestens 1 Jahr Gratiskaffee :)

4. Der 12. ist einfach Ideal zum Gewichtstracken. Hey, 1,4kg Abnahme seit letzten Monat! Juchu!!!
Dabei war ich Freitag noch bei über 75kg. Und gestern haben wir dick Burger gegessen. Ansonsten aber nicht viel... verstehe einer den Körper.

5. Fix noch duschen. Ich liebe diese Dusche von Rituals einfach. Der Duft erinnert an Sommer und belebt den Geist.

6. Bevor mein Arbeitstag beginnt ein schneller Frühstück aus Knäckebrot, Frischkäse, Marmelade und Melone. Immerhin haben wir mittlerweile bereits nach 8Uhr

7. 12Uhr, Mittagspause. Es gibt einen tollen gemischten Salat mit Knäckebrot und zum Nachtisch etwas Quark mit Himbeeren.

8. Während ich arbeite chillt die Katze neben mir auf der Couch. Katze müsste man sein...

9. 18Uhr und Zeit fürs Abendessen. Netterweise hat der Freund gekocht, weil ich mich gar nicht fit fühle :( Das Essen (Vollkornnudeln mit Spinat und Hack) hat mich aber wieder etwas fit gemacht.

10. Noch etwas Zeit zum Gamen. Ich liebe ja mein Pokemon Picross total und bin da seit Monaten süchtig nach.

11. Schnell etwas Gemüse für morgen vorbereiten. Paprika, Raddieschen und Kohlrabi zum Frühstück. Wir gehen Mittags mit Arbeitskollegen essen, deshalb muss das reichen.

12. Und nachdem der Blogbeitrag hochgeladen wurde, lasse ich es mir mit leckeren Soja-Schokopudding-Reiswaffeln gut gehen. Guten Appetit!

Und das war auch schon mein unspektakulärer Arbeitstag. Hier findet ihr im übrigen den Beitrag aus dem Vorjahr ;)

Alles Liebe,
eure Ms.Ninberry

Sonntag, 11. Juni 2017

Bewusst Ruhe einkehren lassen

Hallo ihr Lieben,

manchmal, da möchte ich gerne etwas bloggen, weiß aber nicht genau was. Denn manchmal, da gibt es einfach so Tage, da passiert nicht so viel spektakuläres, so viel erzählenswertes. Eben weil man so viel Arbeitet und am Wochenende ausgelaugt ist. Da nimmt man sich auch einfach mal einen Samstag nur für sich, um runter zu kommen, zu entspannen und sich vom stressigen Alltag zu erholen.
So bei uns gestern geschehen. Und das finde ich auch enorm wichtig! Natürlich ist es schön am Wochenende und an freien Tagen viel neues zu erleben, viele Dinge zu sehen, Dinge zu tun, die einem Freude machen. Sich mit Freunden zu treffen, Spaß zusammen zu haben.
Doch sind wir mal ehrlich, auch diese Dingen können den Geist und den Körper anstrengen, können einen manchmal schlauchen. Sei es das frühe Aufstehen, oder, so ist es bei mir, das Geplane drum herum. Wie organisiere ich jetzt meinen Tag um das Treffen, die Aktivität herum und was muss ich vorher alles berücksichtigen, damit ich genau zu dieser Uhrzeit an diesem Ort bin. Nur um mal ein beispiel zu nennen.
Das klingt total banal und für viele mit Sicherheit auch unverständlich. Immerhin tut man ja etwas um SPASS zu haben. Ja, den habe ich in diesen Situationen auch!
Aber manchmal, zwischendurch, tut es mir auch einfach mal gut in den Tag hineinzuleben. Keine Pläne zu haben und sich bewusst NICHTS vorzunehmen. Das fällt mir enorm schwer, da ich immer versuche meinen Alltag gut durchzuplanen, Dinge zu erledigen und wenn möglich die Liste an To Dos abzuarbeiten. Aber manchmal, da braucht die Seele einfach etwas Ruhe. Einen Kaffee trinkend den Morgen im Bett verschlafen. Videos und Serien schauen, am Handy daddeln und irgendwann, wenn man gerade Lust dazu hat, dann doch noch Lebensmittel einkaufen zu gehen (und wenn nicht, dann tut es auch der Lieferdienst).
Manchmal habe ich das Gefühl, so etwas darf man gar nicht mehr. ist nicht "legitim". Arbeiten, Hausarbeit. Ja, klar! Das MUSS ja getan werden. Aber wenn du Frei hast, dann sei bitte Produktiv, schau dir was an, geh raus, sei Unterwegs und MACH was.
Aber manchmal, ganz manchmal, da möchte man auch einfach gar nichts machen.

Und dann gibt es diese anderen Tage, da freut man sich, raus zu gehen, sich mit seiner Familie zum leckeren Essen zu verabreden und über das Stadtfest zu bummeln. So heute geschehen.
Bilderbeweis?

Was ich damit sagen will?
Eigentlich weiß ich das selbst nicht so genau. Aber ich merke für mich, dass ich einfach viel mehr solcher ruhigen tage in meinem Leben brauche. Und dass ich diese dann auch ohne schlechtes Gewissen genießen kann. Den sie tun mir gut! Und helfen mir beim regenerieren.
Nichtsdestotrotz liebe ich natürlich die Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden über alles! Ich möchte hier keinen falschen Eindruck erwecken. Aber manchmal, ja... da braucht man eben auch einfach mal nicht mehr, außer etwas Ruhe und Entspannung. Zuhause. Denn hier bin ich gerne. Sonst würde ich nicht hier wohnen ;)

Wie seht ihr das ganze? Verbringt ihr das Wochenende auch gerne mal zuhause oder seid ihr nur auf Achse?

Alles Liebe,
eure Ms.Ninberry

Freitag, 9. Juni 2017

Freitags-Füller 61

Hallo ihr Lieben,

ich wünsche euch ein wundervolles Wochenende! Und wie immer starten wir unser Wochenende mit dem altbekannten Freitags-Füller.


1. Wenn ich könnte wie ich wollte, würde ich einiges entspannter angehen lassen. Aber ich kann einfach nicht :(
2. Im Moment planen wir ganz intensiv unseren Urlaub. Es dauert zwar schon mehr als 3 Monate, aber ich freu mich so! :)
3. Nein, wir werden nicht ins Ausland fahren. Diesmal bleiben wir in Deutschland.
4. Ich liebe Brötchen zum Frühstück. Allgemein Frühstücke ich total gerne, verzichte aber häufig drauf.
5. Es ist immer schön wenn der Freund und ich entspannt etwas unternehmen.
6. Zuhause sind meine Klamotten extra bequem. Das muss einfach sein.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf entspannt mit dem Freund essen und Videos schauen, morgen habe ich noch nichts geplant und Sonntag möchte ich einen leckeren Mittag beim Hans mit dem Freund und seinen Eltern verbringen!
Alles Liebe,
eure Ms.Ninberry

Sonntag, 4. Juni 2017

Instagram Top4 Mai 2017

Hallo ihr Lieben,

es ist mal wieder Zeit für meine Instagram Top4, eine gute Möglichkeit um den Monat Mai Revue passieren zu lassen. Wir hatten die ersten richtig heißen Tage dieses Jahr und die Chance einige Großartige Ausflüge zu machen :)


Und gleich das erste Bild zeigt einen dieser Ausflüge zum Japantag 2017. Hier habe ich auch einen entsprechenden Blogeintrag verfasst :)
Auch die süßen Gänseküken haben wir an diesem Tag besuchen können. babies, wohin man sieht, ich sag es euch. Auch in meinem regulären Umfeld werden alle irgendwie schwanger oder bekommen ihre Kinder, sodass das Thema Kinder sehr presänt ist. Aber nein, noch nicht für uns.
Dank der Hitze wurde auch eine Menge Eis gegessen. Und ich liiiiebe ja McFlurry mit Keks und Caramel. Yammi!
Trotz allem muss ich etwas auf meine Figur achten und möchte gerne wieder 5 Kilos runter. Deshalb kochen wir weiterhin nach Weight Watchers. Aus dem Bild sieht man eine leckere Nudelsauce mit fettredutierten Würstchen.
Noch einmal danke an alle die, die meine Bilder Liken. So macht es wirklich super viel Spaß den Alltag zu teilen :)


Auch mein Lieblingsbild des Monats darf natürlich nicht fehlen. Und diesmal war die Auswahl sehr, sehr schwierig, weil es eine Menge tolle Momente gab. Ich habe mich schlussendlich für dieses Bild entschieden, da 1. das Essen wirklich lecker war, und 2. wir an diesem Tag einen wundervollen Nachmittag mit meiner Familie verbracht haben.

Diesen Monat habe ich ganze 68 Bilder gepostet und damit sogar 4 Bilder mehr als letzten Monat. Wahnsinn!

Gerne verlinke ich euch auch wie gewohnt die Beiträge der letzten Monate :)