Sakura

Sakura

Montag, 29. Dezember 2014

Mein Jahr 2014

Hallo ihr Lieben,

motiviert von der lieben Miez möchte ich nun auch zum Ende des Jahres mein Jahr betrachten.

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
Ich gebe meinem Jahr eine 7.
Es war eigentlich ein sehr gutes Jahr, das erste Jahr im Job mit einem anständigem Gehalt (kein Azubigehalt mehr, Jippieh!) und der Zusammenzug mit dem Freund. Allerdings waren die Existenzängste groß und verschiedene Familienstreitigkeiten trüben meinen Blick auf das Jahr. Außerdem soll ja noch Luft nach oben bleiben.

2. Zugenommen oder abgenommen?
Definitiv abgenommen. Betrachten wir das Gewicht noch vor Weihnachten bin ich 10 Kilo leichter als noch vor einem Jahr. Meine Konsequenz hat sich ausgezahlt.

3. Haare länger oder kürzer?
Wahrscheinlich gleichlang oder etwas länger. Anfang des Jahres ging ein gutes Stück ab, das sollte nun aber wieder nachgewachsen sein.

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Kurzsichtig, allerdings nicht kurzsichtiger. Ich denke meine Sehstärke hat sich nicht verschlechtert.

5. Mehr Kohle oder weniger?
Definitiv mehr, da vom Azubi ins Angestelltenverhältnis. Außerdem kam der Freund samt Gehalt dazu. Dafür wurde aber auch die Miete mehr.

6. Besseren Job oder schlechteren?
Besser, da zuvor nur Auszubildender. Da ich nach wie vor einen befristeten Vertrag habe bin ich gespannt, was das nächste Jahr so bringen mag.

7. Mehr ausgegeben oder weniger?
Definitiv mehr, da mehr Geld zur Verfügung war. Außerdem mussten wir eine Menge Möbel für unsere gemeinsame Wohnung kaufen und einen Urlaub für nächstes Jahr haben wir auch gebucht.

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?
Materiell gesehen leider nichts gewonnen. Immateriell allerdings eine ganze Menge gewonnen. Freundschaften wurden vertieft und ich konnte viel Zeit mit dem Freund verbringen. Der Zusammenzug hat unsere Beziehung noch einmal gestärkt und ich kann sagen, dass ich sehr glücklich bin.

9. Mehr bewegt oder weniger?
Definitiv ähnlich wenig bewegt. Zwar startete das Jahr mit dem Vorsatz zumindest zuhause mal eine Zumbarunde einzulegen, leider habe ich diesen Vorsatz nicht durchziehen können...

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
Großartige Krankheiten kann ich dieses Jahr zum Glück nicht verzeichnen, wenn man von den Krankheiten des Freundes absieht. Da war meine Sorge groß, musste er sich einer Operation unterziehen. Aber auch das haben wir gut überstanden.

11. Davon war für Dich die Schlimmste?
OP und Krankenhausaufenthalt des Freundes.

12. Der hirnrissigste Plan?
Gab es so nicht, wenn man davon absieht, dass ich einen perfekten Umzug erwartet habe. DAS ging natürlich schief... 

13. Die gefährlichste Unternehmung?
Hatte ich keine. Alles Safe!

14. Die teuerste Anschaffung?
Durch den Zusammenzug gab es da einige. Wir brauchten einen neuen Kühlschrank, einen Herd und eine Waschmaschine. Außerdem haben wir uns einen neuen Fernseher gegönnt. Außerdem habe ich vor 2 Wochen unseren Flug nach Japan im Frühling gebucht. 
Viele kleinere, aber trotzdem teure Anschaffungen.

15. Das leckerste Essen?
Da gab es sehr viele! Unsere wiederkehrenden Besuche im KittyChai waren grandios! Außerdem waren wir lecker beim Hans im Glück Burger essen und das essen gestern mit Freunden im dortigem Lokal war ebenfalls super lecker.
Und von den Weihnachtsessen bei meiner Familie müssen wir ja gar nicht reden. Jammy!

16. Das beeindruckendste Buch?
Das war mit Sicherheit das neue Buch von Peter James Mörderische Obsession. Ich LIEBE seine Bücher <3
Allgemein habe ich aber sehr viel Lesen können dieses Jahr, überwiegend Bücher von Sophie Kinsela, vernünftiger Arbeitsweg ohne lästiges Umsteigen sei dank. 

17. Der ergreifendste Film?
 Das war für mich definitiv Mocking Jay. Aber der dritte Teil vom Hobbit hat mir auch gut gefallen, genauso wie Guardians of the Galaxy.

18. Die beste CD?
Gab es keine.

19. Das schönste Konzert?
Das war das Schandmaulkonzert Anfang des Jahres. Genial!

20. Die meiste Zeit verbracht mit?
Definitiv mit dem Freund, wenn man von Arbeitskollegen absieht. Es war ein tolles Jahr zusammen <3

21. Die schönste Zeit verbracht mit?
Dem Freund. Definitiv. Auf viele weitere Jahre zusammen!

22. Zum ersten Mal getan?
Mit jemandem Zusammengezogen.

23. Nach langer Zeit wieder getan?
Umgezogen und Flug gebucht.

24. Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
Familienstreitereien.

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Mich selbst zum Thema Haustiere. Bislang nicht gelungen.

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Zeit für Zweisamkeit an den Freund.

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Das "Ja" des Freundes zu unserem Urlaub nächstes Jahr.

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
"Ich möchte mit dir Zusammenziehen!"

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
"Wir nehmen die Wohnung."

30. Dein Wort des Jahres?
Zusammenleben

31. Dein Unwort des Jahres?
Befristeter Vertrag

32. Dein(e) Lieblingsblog(s) des Jahres?
Der Blog der Miez, den lese ich unheimlich gerne!

33. Vorsätze fürs neue Jahr
  • Noch 5 weitere Kilos Abnehmen.
  • In der Weiterbildung erfolgreich sein.
  • Glücklich sein!

Das war mein jahr 2014. Es macht Spaß so einen Rückblick zu schaffen und sein Jahr noch einmal zu betrachten. Wie war euer Jahr 2014?

Alles Liebe,
eure Ms.Ninberry


Samstag, 20. Dezember 2014

Creative Corner: Kreative Weihnachtsgeschenke

Hallo Ihr Lieben,

ich persönlich finde es geht nichts über selbstgemachte Weihnachtsgeschenke um den Lieben eine Freude zu machen.
Aus diesem Grund möchte ich euch heute eines meiner Geschenke zeigen. Vielleicht hat ja der eine oder andere Lust es nachzubasteln.


Als erstes benötigt ihr einen Keilrahmen. Diese gibt es in verschiedenen Größen z.B. beim Nanunana. Mein Keilrahmen hat im Doppelpack 3,95€ gekostet und ist etwa 29cm groß und breit.
Zum Keilrahmen und den Fotos passend habe ich einen 12 Inch Papierbogen zugeschnitten und aufgeklebt.


Im nächsten Schritt habe ich mit einem Embossingstift Buchstaben auf schwarzes Papier gemalt und goldenes Embossinpulver schmelzen lassen. Die Buchstaben sowie einige Noten habe ich rundherum ausgeschnitten und mit 3D Klebepads bestückt.


Abschließend habe ich alles auf dem Keilrahmen arrangiert und festgeklebt. Die Fotos haben einen Schwarzen Rahmen bekommen und sind ebenfalls mit 3D-Klebepads versehen.

Das Bild habe ich meinem Vater bereits schenken können, da er in der Adventszeit Geburtstag hat. Er liebt Musik und spielt nebenbei in einer Band, Er hat sich wirklich sehr darüber gefreut.

Hat jemand Lust bekommen es nachzubasteln? Zeigt mir doch Fotos eurer Bilderkreationen!

Liebe Grüße,
eure Ms.Ninberry

Donnerstag, 18. Dezember 2014

Volles Wochenende und vermeintlich freier Dienstag

Hallo meine Lieben,

momentan fliegt die Zeit nur so dahin und jeder Tag ist voll, voller am vollsten. Da jeder Tag aber auch besondere Freuden mitbringt will ich mich mal nicht beschweren, sondern euch berichten.
Letztes Wochenende fing damit an, dass wir mit guten Freunden ins Kino gegangen sind. Wir haben den Hobbit gesehen und der Film war wirklich super genial!
Herr der Ringe fand ich ja eher langweilig, aber der Hobbit hat mich von Anfang an total gefesselt(also alle drei Teile). Schade, dass er jetzt vorbei ist. Eventuell werde ich mir doch nochmal das Buch durchlesen, was wir aus dem Büchervorrat meines Freundes unserem Haushalt zugeführt haben.
Ärgerlich war jedoch die Kaufabwicklung der Kinokarten. Ich habe die Karten durch einen Fehler(ob nun meinerseits oder vom Computer/Internet ist mir nicht bewusst) doppelt bezahlt. Ich warte nun auf Klärung vonseiten Kino oder Paypal... ich hoffe es regelt sich bald, denn 4 Kinokarten inklusive 3D und Überlänge gehen doch gut ins Geld...

Natürlich haben wir dann bei den freunden übernachtet und sind Mittags gefahren. Allerdings nicht nach hause sondern zu anderen Freunden, bei denen wir gemütlich Weihnachtskekse aßen und quatschten.
Abends ging es dann... wieder nicht nach hause, sondern zu meinen Eltern, da wir Sonntags den Geburtstag meines Vaters feiern wollten.
Es war wie immer sehr entspannt und wir redeten viel. Vor allem über unseren geplanten Japanurlaub im Frühling. Welchen Flug buchen? Welche Ausgabe ist vertretbar? Wie buchen ohne Kreditkarte?
Viele sorgen und Vorfreude.

Montag wurde dann auf der Arbeit auch mein Urlaub genehmigt, sodass wir den Flug buchen konnten... allerdings nicht an diesem Abend. Denn Abends hatten wir unsere Abteilungsweihnachtsfeier mit gutem Italienischem Essen und Schrottwichteln. Und was soll ich sagen... ich hatte das "Glück" das hässlichste und größte Geschenk zu erwischen. Eine Schwarze Sternlampe(Grablicht?). Mal sehen ob ich sie verschenke, wegschmeiße oder verschönere.

Dienstag hatte ich dann einen Urlaubstag eingeplant, den ich entspannt mit shoppen verbringen. Durch die Abnahme von 9 Kilo schlabbern doch sehr viele Sachen...
Morgens verbrachten wir aber erstmal ziemlich viel Zeit mit dem Buchen unseres Fluges. Zum Glück ging auch alles gut und wir erwischten einen bezahlbaren Flug ohne großartiges Umsteigen. Es geht nach Japan! Juchuuuuu!!! Nun nur noch 3 Monate warten... ungeduldig! Aber es gibt ja auch noch viel zu erledigen... Reisepässe zum Beispiel.
Die beantragten wir dann auch sofort. Obwohl wir bereits um 8:30Uhr beim Einwohnermeldeamt waren mussten wir laut Anzeige 70min. warten.
Allerdings hat unser Einwohnermeldeamt eine Internetseite auf der man den Stand der Wartenummern prüfen kann. Geniale Idee!!!
So gingen wir entspannt bummeln und Frühstücken und kehrten nach mehr als 90min. zurück um dann nur noch 5 Minuten warten zu müssen. Toller Service, großes Lob!

Deutlich verspätet machten wir uns dann endlich auf zum Shoppen. Die Ausbeute ist zwar mehr als dürftig, aber dafür fand ich unverhofft einige Geschenke.

Ich erstand diese Wundervolle Strickjacke in glimmer-schimmer-weihnachtsrot. Ich werde sie wahrscheinlich am ersten oder zweiten Weihnachtstag anziehen. Sie ist so herrlich kuschelig.
Außerdem kaufte ich mir kuschelige Weihnachtssocken, Lila Weltraumsocken (sehen sie nicht genau so aus wie die Schuhe, die ich mir schon so lange wünsche???) und eine schwarze Strumpfhose. Ich LIEBE die Strumpfhosen von Primark, weil sie einfach PASSEN! Häufig sind mir Strumpfhosen in der Beinlänge viel zu kurz...
Als Geschenke landeten Socken der Minions und von Frozen im Einkaufswagen. Ich hoffe, dass der Bruder + Freundin sich darüber freuen werden ;)
Für uns kauften wir auf dem Mittelalterweihnachtsmarkt dann noch genialen Glühwein mit Waldmeistergeschmack. Dieser stand hatte eine riesige Auswahl von normalem Met und Kirschmet bis Met mit Erdbeer, Vanille oder Kastanie. Super interessant und jede Sorte auf ihre Weise lecker(durften einige probieren).

Am frühen Abend kamen wir heim und waren beide ziemlich geschafft. Soviel zum Entspannten Dienstag. Trotz allem war es ein wirklich schöner Tag und eine tolle Woche.
Und hey... wir fliegen nach Japan!!!! :D

Liebe Grüße,
eure Ms.Ninberry

Dienstag, 9. Dezember 2014

Unsere feminine Dekoecke

Hallo ihr Lieben,

am Sonntag habe ich euch bereits unser Regal samt Weihnachtsdeko gezeigt.
Heute zeige ich euch unsere unweihnachtliche Deko, die vorerst vom großen Regal auf ein kleines Regalbrett umgezogen ist.


Ich finde es wirkt herrlich romantisch und verträumt. Und es passt sehr gut zu unserer weiß-lila Einrichtung. Allerdings ist es nicht wirklich männlich ;)
Ich denke der Freund kann sich trotzdem gut damit arrangieren.

Das Home hatte ich ja bereits hier vorgestellt und das Bild von Goal hab ich auf der Gamescom erstanden. Die Katze, sowie das Bild sind beide selbst gestaltet und der Rest sind liebe Geschenke von Familie und Freunden. Leider funktioniert der Mittelteil der Uhr nicht, sodass wir dieses ersetzen müssen...

Wie gefällt euch unsere Deko?

Alles Liebe,
eure Ms.Ninberry

Sonntag, 7. Dezember 2014

Einen schönen zweiten Advent

Hallo ihr Lieben,

es war hier nun beinahe zwei Wochen ruhe, was wahrlich nicht daran lag, dass es nichts zu schreiben gab. Die letzten zwei Wochen waren einfach so vollgestopft mit Arbeit und Weiterbildung, dass ich kaum zum Schreiben kam. Zudem fesselte mich die letzten Tage ein Magen-Darm-Infekt ans Bett, sodass mir ebenfalls nicht wirklich nach Schreiben zumute war.
Aber neben aller Arbeit und Krankheit hatten wir auch schöne Tage, letztes Wochenende zum Beispiel verbrachten wir ein paar tolle Tage mit guten Freunden.
Wir schauten filme, zockten gemeinsam was das Zeug hält, sangen Karaoke und gingen ins Kino. Wir schauten Mockingjay und während alle eher minder begeistert waren fand ich den ersten Teil sehr spannend und bin vollauf zufrieden. :)

Gestern waren der Freund und ich auf dem Weihnachtsmarkt, unser erster und wahrscheinlich auch letzter Besuch dieses Jahr. Es war nicht mehr so bitter kalt wie die letzten Tage und wirklich schön. Trotzdem kommt die Weihnachtsstimmung nur ganz schwach bei mir hoch. Das muss geändert werden! Deshalb waren wir gestern etwas Deko einkaufen und ich habe mich zuhause ans heimische Basteln gemacht.


Zuerst habe ich ein Lebkuchenhaus gestaltet. Lebkuchen selber backen ist mir immer etwas zu aufwendig, weshalb ich mich eines Fertighauses bedient habe. Diese gibt es beim Ikea für günstiges Geld und ich finde sie sehr hübsch. Dieses Haus schmückt nun eines unserer Regale und duftet einfach nur wundervoll nach Lebkuchen. Am liebsten würde ich es sofort vernaschen <3


Unser großes Regal wurde nun auch Weihnachtlich dekoriert. Ursprünglich sollte das Haus hier stehen, aber nachdem wir die Christbaumkugeln aufgestellt hatten passte es nicht mehr ins Schema. Aus diesem Grund hat der rote Stern seinen Platz in der Mitte gefunden. Eine Freundin hatte ihn mir gebastelt, er ist aus Papier und im inneren befindet sich eine Lichterkette, sodass er leuchtet. Ich liebe ihn!


Ein paar Detailfotos. Dieser Aufsteller ist von Ikea, die Kugeln (4,95€) vom NanuNana. Beides recht günstig, was man den Kugeln leider auch ansieht. Aber für eine schnelle Weihnachtsdeko trotzdem super geeignet.


Diese Glasschale stammt ebenfalls von Ikea(ca. 7€), ursprünglich sollten hier unsere Triopse schlüpfen, leider hat sich kein einziger gezeigt. Nun dient die Schale als Weihnachtsdeko. Den Kunstschnee (1,95€)), sowie die Mini-LED-Lichterkette (4,95€) haben wir vom NanuNana, zusammen mit den restlichen Kugeln eine wunderbare Weihnachtsdeko.
Die Lichterkette funktioniert mit Batterie, sodass man keine elendig langen Kabel herumliegen hat. Ein großer Vorteil, wie ich finde.


Hier nocheinmal die Mitte der "Merry Xmas Girlande". Diese Girlande ist Komplett selbstgemacht. Für die Buchstaben habe ich weißes Embossingpulver auf roter Pappe geschmolzen. Die Buchstaben wurden dann mithilfe von 3D-Klebepads aufgeklebt. Den tollen Henry-Stempel hatte ich euch bereits einmal hier gezeigt.

Das ist vorerst unsere Weihnachtsdeko. Da wir den Aufsteller, den Stern und die Schale schon vorher hatten, hat uns diese Deko nur 11,85€ gekostet. Wirklich nicht viel Geld und Aufwand.
Wie habt ihr dieses Jahr dekoriert? Dekoriert ihr jedes Jahr gleich oder kauft ihr eure Deko jedes Jahr komplett neu? Ich würde mich über eure Kommentare freuen.

Alles Liebe,
eure Ms.Ninberry