Sakura

Sakura

Dienstag, 30. September 2014

Einweihungsparty/Geburtstagswochenende

Nun sind bereits ein paar Tage vergangen, aber ich möchte euch dennoch von unserem tollen, herrlichen Samstag erzählen.
Wie bereits zuvor erwähnt hatte der Freund am Freitag Geburtstag, zudem stand noch die Einweihungsparty der Wohnung aus um unseren fleißigen Helfern für ihre tolle Unterstützung zu danken. Es lag also nahe beides zu vereinen und diesen Samstag unsere liebsten Freunde einzuladen. Dies bedeutete leider auch, dass der Freund und ich seinen Geburtstag hauptsächlich mit aufräumen und einkaufen verbracht haben. Abends gab es dann aber eine Pizza zum entspannten Fernsehprogramm ;)
Der Samstag war erneut vollgestopft mit Vorbereitungen. Ich verbrachte den Großteil des Tages in der Küche, während der Freund aufräumte und putzte(daaaaanke! Ich hasse putzen >.<). Die Gäste trudelten dann nach und nach gegen 17Uhr ein und wir beide waren gerade rechtzeitig fertig geworden. Okay, mehr oder weniger, ich begrüßte die Gäste beim schminken aus dem Bad raus und wir mussten noch einiges an Getränke hoch tragen, aber das ist nebensächlich ;)
Die Gäste freuten sich über ein kleines Buffet(welches ich leider vergessen habe zu fotografieren...). Wir konnten Hotdogs(super Tipp! Einfach, preiswert, für jeden nach Geschmack zu kombinieren und es kam super an!), den für mich typischen Tortellinisalat, einen Spagettisalat, (misslungener) Hackbraten und Baguette und Tuck mit Dips. Natürlich hab ich von allem viel zu viel gemacht, sodass die Gäste gegen Ende der Party auch was zu essen mitnehmen konnten(kleines Carepaket). Außerdem machte ich meinen neuen lieblingskuchen nach dem Rezept von Mama Miez. Er schmeckt herrlich saftig und schokoladig und geht super einfach. Mein Kuchen hat eine schaurig schöne Creeperform aus Fondant bekommen (leider sind meine Finger immernoch leicht grün...). Der Freund und ich spielen beide sehr gerne Minecraft, also hat sich das angeboten ;)
Aufgrund des Zeitmangels ist die Ausgestaltung dann aber leider etwas einfach geworden. aber man erkennt ihn ja dennoch.


Unsere Freunde brachten auch allerlei nette Kleinigkeiten mit, sei es zum EInzug oder als Geburtstagsgeschenk für den Freund. Ein Geschenk hat mich so vom Hocker gehauen, dass ich es euch hier unbedingt zeigen möchte. Es war ihr aller erster Motivkuchen und ich finde ihn einfach unglaublich toll!


Leider musste meine beste Freundin absagen, da sie krank im Bett lag. Dabei hätte ich auch ihr mit der Party gerne noch einmal danke für die Umzugsunterstützung gesagt. <3
 Trotzdem hatten wir alle einen super tollen Abend und viel Spaß zusammen. Und das beste: es sind noch genug Getränke für eine zweite Party vorhanden :P

Liebe Grüße,
eure Ms.Ninberry

Freitag, 26. September 2014

Freitags-Füller 02

Hallo Zusammen,

heute ist es mal wieder Zeit für den herrlichen Freitags-Füller :)

1. In 12 Wochen ist Weihnachten und ich freue mich SEHR darauf. Denn ich LIEBE Weihnachten. Weihnachten ist meine Liebste Jahreszeit ;)
2.  Gelegentlich bin ich ein richtiger Serienjunkie, weil ich die Personen liebgewinne und einfach wissen MUSS, wie es weitergeht. Wird der Handlungsstrang aber zu komplex, wird mir die Serie langweilig.
3.  Gestern bemerkte ich,  dass der Freund und ich häufig noch lernen müssen zu kommunizieren... oder in meinem Fall nicht alles tot zu reden.

4.  Suche ich etwas im Einkaufsregal, dann suche ich grundsätzlich von oben nach unten.
5.  Wenn ich Kürbisse sehe, bekomme ich Lust sie zu essen. Ich weiß aber auch, dass ich sie nicht gerne mag.

6.   Morgen kommen die liebsten Leute vorbei. Ich hoffe sie sind von unseren Vorbereitungen nicht enttäuscht.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf entspannen, denn den Einkauf haben wir hinter uns gebracht, morgen habe ich eine kleine Einweihungsparty mit den tollsten Umzugshelfern geplant und Sonntag möchte ich einfach nur ausspannen und gammeln !

Das war's auch schon wieder von mir!
Ganz liebe Grüße,
eure Ms.Ninberry

Donnerstag, 25. September 2014

Shoppingergebnis und Loooooom

Hallo ihr lieben,

ich wollte euch nun doch noch zeigen, was ich am Freitag eingekauft habe. Eiiiiiiiiigentlich wollte ich noch gar nicht einkaufen. Immerhin sind gerade mal 6 Kilo runter und 9 sollen noch folgen. Aber ich brauche für nächste Woche unbedingt eine weiße Bluse.
Wie das halt so ist wurde es eine grüne Bluse (falls ich bis Donnerstag keine weiße finde) und ein wunderschönes Oberteil.


Ich liebe die (grelle) Farbe und ich liebe dieses Muster. Den Kontrast von pink und weiß finde ich auch genial. Leider ist mein Oberkörper recht lang (und mein Po zu groß *hust*), sodass das Oberteil gerade über den Hintern geht. Eindeutig zu knapp um es zur Leggins oder sowas zu tragen. Aber zur Jeans sieht es auch klasse aus!

Auch habe ich mich dazu hinreißen lassen ein Tütchen mit Loom-Bändern für 1€ zu kaufen. Man wird davon ja regelrecht erschlagen, findet sie in alles Farben, mit Glitzer, Geruch oder sonstwas in beinahe jedem Laden. Und ich muss zugeben... ich war einfach neugierig.
Und was soll ich sagen? Es macht einfach unglaublich Spaß! Und geht super einfach.


Nun werde ich mich ins Bettchen zurückziehen und einen Einkaufszettel fertig machen. Morgen hat nämlich der liebste Freund Geburtstag(die Geschenke kamen zum Glück heute an! Puuuuh!!! *erleichterung*) und am Samstag bekommen wir Besuch um eeeendlich die Wohnung einzuweihen. Viel zu tun sag ich nur!
Achja, der erste Tag weiterbildung ist auch überstanden. Dazu aber ein andermal mehr ;)

Liebe Grüße,
eure Ms.Ninberry

Montag, 22. September 2014

Wochenrückblick oder so ähnlich

Hallo Zusammen,
nun ist der letzte Beitrag bereits über eine Woche her. Es ist nicht so, als wenn es nichts zu schreiben gegeben hätte. Jeden Tag hatte ich einige Themen. Aber die Woche war so voll und zudem der Zugang zum eigenen PC begrenzt, dass es doch nicht geklappt hat. Aus diesem Grund wird dieser Beitrag hier etwas unstrukturiert über meine vergangene Woche berichten
Anfang der Woche musste der Freund für eine OP ins Krankenhaus. Für die Ärzte ein Routineeingriff, trotz allem hab ich mir große Sorgen gemacht und die paar Tage haben stark an meinen Nerven gezehrt, vor allem weil wir nicht planen konnten wie lange er im Krankenhaus bleiben musste, ich die Tage selbstverständlich immer hingefahren bin und somit immer erst um 22Uhr zuhause war und sich zudem Besuch für Mittwoch angekündigt hatte. Meine japanische Gastschwester war nämlich für wenige Tage in Deutschland bei meinen Eltern. und ich im Dilemma, kranker Freund oder Schwester? Das letzte mal war sie vor 4 Jahren hier und vorerst werde ich wohl nicht nach Japan fahren können.

Glücklicherweise kam der Freund bereits am Mittwoch aus dem Krankenhaus, sodass ich nur zwei harte Tage durchstehen musste. Aber die hatten es in sich. Ich habe realisieren können, was der Freund mir doch alles hier im Haushalt abnimmt und welche Unterstützung er für mich bedeutet. Wir wohnen gerade mal 5 Monate zusammen, aber die beiden einsamen Abende zeigten mir, dass ich nicht wieder ohne ihn leben möchte und kann <3

Bevor es ins Krankenhaus ging habe ich dem Freund noch eine "Gute-Besserungskarte gebastelt, die ich euch hier zeigen möchte. Er hat sich sehr darüber gefreut und mir gefällt sie auch gut. Der Stempel ist, natürlich, von Whiff of Joy.



Da es dem Freund verhältnismäßig gut ging, habe ich mich schweren Herzens dazu entschlossen am Donnerstag zu meinen Eltern zu fahren. Der Freund war zuhause natürlich bestens versorgt, sodass er in den 4 Tagen das Haus nicht verlassen musste und nicht lange kochen musste etc.

Das Wiedersehen mit meiner kleinen großen Schwester (älter aber 30cm kleiner als ich) war einfach nur wunderschön. Es war fast, als wären wir kaum getrennt gewesen und die vier Tage waren einfach nur wundervoll und entspannend. Wir sind mit der Familie essen gewesen, haben viele Verwandte besucht(auch das Patenkind, das sie bislang nicht kannte), haben Minibabykätzchen bei Bekannten angeschaut und uns mit vielen Freunden getroffen. Den Freitag verbrachten wir nur zu zweit und waren shoppen, japanisch essen (Ramen!!! Siehe Foto) und und auch meine Wohnung samt Freund begutachten. Beides wurde für gut befunden :)


Außerdem bekam ich tolle Geschenke von ihr. Ich liebe ja japanische Lebensmittel über alles und Kitkat mit grünem Tee sind einfach die besten!
Den Weizentee habe ich ebenfalls schon getestet und er schmeckt sehr gut. Die Misosuppe ist auch sehr toll. Ich freu mich einfach sehr über alles ;)


Nun bin ich wieder zuhause und die Schwester bis Freitag in London, bevor es dann zurück nach Japan geht. 
War toll, dass du hier warst, meine kleine große Schwester! Du wirst mir unglaublich fehlen <3

Alles Liebe,
eure Ms.Ninberry




Sonntag, 14. September 2014

Stempel-Mekka

Gestern war es endlich soweit, der Besuch des Stempel-Mekka.
Seit Wochen freue ich mich bereits auf diese Messe und konnte den Besuch wirklich kaum noch erwarten. Bislang habe ich diese Messe nie besucht und war froh, dass mich eine gute Freundin begleitet hat. So konnten wir auch gemütlich zusammen in ihrem Auto hinfahren und mussten uns nicht mit einer stressigen Bahnfahrt herumschlagen.
Wir waren dann auch tatsächlich viel zu früh da und konnten noch gemütlich vor Einlass einen Kaffee trinken gehen.
Durch vorherige Internetrecherche wusste ich, dass die Messe sehr klein ist, vor allem verglichen mit der Creativa, die sich über mehrere Hallen erstreckt. Allerdings gab es bei der Creativa auch ALLES an Bastelartikel und Handarbeitskram und beim Stempel-Mekka konzentriert es sich auf... ja, Stempel eben. Bei der Creativa fand ich auch nicht wirklich Material, was mir gefiel und ich wusste schon beim Blick auf die Aussteller, dass es diesmal anders sein wurde.

Der erste Blick in die Halle verblüffte mich doch. Kleiner als erwartet. Aber durch die einzelnen Treppenstufen und Ebenen sehr schön aufgeteilt. Der Shop zu dem ich auf jeden Fall als erstes hinwollte war Whiff of Joy. Ich liebe deren Produkte und vor allem Stempel. Ich bin ein großer Fan von Henry und Nora und habe auch bereits einige Stempelchen im Besitz. Welch ein Glück, dass der Shop direkt beim Eingang stand! Ich hatte zuvor zwar auf einige Messeangebote gehofft, aber was Whiff of Joy bot war wirklich überragend! Einige Viele Stempel aus alten Kollektionen wurden zum Supersonderpreis von 1,99€ angeboten. Beim Kauf von 5 1,49(glaub ich) und beim Kauf von 10 0,99€. Ein unglaublicher Preis und ich schlug sofort zu. Damit stand aber auch fest, dass ich mir noch EZ Mount zum montieren besorgen musste. Nächstes Ziel der Messe gesteckt.
Bereits nach einer Stunde hatte ich viele Artikel gefunden und gekauft und war einfach nur total "geflashed". Ich fühlte mich wirklich wie auf Droge.So viele tolle Sachen, die man am liebsten ALLE kaufen wollte. Und dann dieses Gedränge innerhalb der Stände.
Gerne zeige ich auch zwei Fotos von der untersten Ebene. Hier war es noch nicht mal 11 Uhr und somit noch recht leer.



Leider waren wir beide irgendwann einfach nur noch platt und die Workshops recht voll, sodass wir hiervon keinen mitnehmen konnten. Im Nachhinein finde ich das sehr, sehr schade. Aber nächstes mal probiere ich dann auch sicher einen aus!
Stempel-Mekka hat meine Erwartungen in keinster Weise enttäuscht und ich habe deutlich mehr für mich gefunden und eingekauft als ich vorher gedacht hatte. Aber seht doch selbst.


Den Nachmittag verbrachte ich dann damit die neuen Sempel zu montieren. eine herrlich meditative Aufgabe.
Der Nachmittag brachte zudem die Erkenntnis, dass ich noch genug EZ Mount auf Lager hatte. Also umsonst gekauft. Oder.... noch mehr Stempel kaufen :D

Wer von euch war auch da? War es euer erstes Mal?
Wer hat einen Workshop mitgemacht und bei welchem Aussteller? Wie war das so?

Liebe Grüße,
eure Ms.Ninberry

Freitag, 12. September 2014

12 von 12 September


Dieses mal habe ich es also tatsächlich geschafft am 12 von 12 von Caro teilzunehmen.
Ich freue mich sehr euch meinen (relativ unspektakulären) 12.September zu zeigen.


1v12: 7:31Uhr. Der Freund ist krankgeschrieben und ich kann heute einen Homeoffice-Tag einlegen. Das heißt herrlich lange ausschlafen! :)


2v12: Zuerst wird das vergessene Päckchen ausgepackt. Eine Aufmerksamkeit meiner Mutter für mich und den Freund. ich freue mich wirklich sehr über die Zeitschrift. Tolle Rezepte drin!



3v12: Zum Frühstück gibt es Müsli mit Pfirsich Hafermilch, sowie Kaffe(ebenfalls mit Hafermilch).
Das erste mal Hafermilch getestet. Super lecker!


4v12: Während des gemütlichen Frühstücks fülle ich den Freitags-Füller aus.


5v12: 8:30Uhr. Es ist Zeit für die Arbeit.


6v12: 12:30Uhr. Mittagspause. Etwas Lesestoff und dazu eine Blumenkohl-Käsesuppe aus der Gefriertruhe.


7v12: 15:45Uhr. Feierabend, da früher Freitag. Erstmal die Nägel fürs morgige Stempelmekka hübsch machen. <3


8v12: Danach Wäsche waschen, abhängen und aufhängen.


9v12: Während der Reiskocher seine Arbeit macht...


10v12: ... kümmere ich mich um die restlichen Zutaten.


11v12: 18:30Uhr. Zeit fürs Abendessen. Zur Reispfanne gibts eine leckere Weisweinschorle.


12v12: Nachdem dieser Beitrag abgeschickt ist, spielen der Freund und ich eine Runde Mario Kart Double Dash!! :D

Das wars für heute von mir :)
Seit ihr nächsten Monat auch (wieder) mit dabei?

Liebe Grüße,
eure Ms.Ninberry

Freitags-Füller

Hallo zusammen, dieses mal bin ich also auch beim Freitagsfüller dabei :)

1. Die Flasche mit Whisky, die mein Freund sich zum Geburtstag wünscht ist einfach zu teuer >.< .
2.  Ich ekle mich unglaublich vor Spinnen.
3.  Ich bezweifle, dass ich gleich die Energie für etwas Sport aufbringen kann .
4.  Sims 4 ist leider eine Enttäuschung.
5.  Wenn es kälter wird esse ich gerne Dampfnudeln vom Weihnachtmarkt und trinke dazu Glühwein .
6.  Ich steige auch schonmal in meine Schuhe ohne Socken.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den entspannten Feierabend und eine hoffentlich ordentliche Wohnung , morgen habe ich einen Ausflug zum Stempel-Mekka mit einer guten Freundin geplant und Sonntag möchte ich einfach nur ausspannen und die neuen Errungenschaften testen!

Das hat doch Spaß gemacht :) Ich versuche nächste Woche wieder dabei zu sein.
Liebe Grüße,
eure Ms.Ninberry

Sonntag, 7. September 2014

Entspannter Samstag

Eigentlich wollten wir gestern zuhause bleiben und die Wohnung aufräumen. Leider schaffen wir dies unter der Woche nach der Arbeit nur äußerst selten. Würden wir das Wochenende nicht zum aufräumen nutzen, würde wohl alles recht schnell vermüllen.
Wir haben es auch tatsächlich geschafft viel Ordnung ins Chaos zu bringen, bis, ja bis das herrliche Wetter lockte. Eventuell das letzte warme Wochenende bevor es endgültig Herbst wird. Außerdem brauchte der Freund eine neue wetterfeste Jacke für den Herbst.

Wir verschoben also das weitere Aufräumen und machten uns auf den Weg in die Stadt.
Es war wirklich ein entspannter Tag, aber die Suche nach der Jacke, sowie nach einer taillierten, blickdichten(!!!), weißen Bluse für mich, gestaltete sich als äußerst schwierig.
Ihr kennt das sicher, man findet NIE das was man gerade sucht.
Dafür fand ich einen adäquaten Ersatz meiner durgelatschten Herbst/Winterschuhe, nach denen ich schon seit Monaten suche. Man findet eben wirklich nur das, was man gerade nicht sucht.


Der Freund fand dann auch seine Jacke(die mir total gut gefällt <3) und wir sind bei Kittychai gemütlich etwas essen gegangen.
Wir mögen dieses "Restaurant" sehr. Man kann günstig essen und bisher hat es uns noch immer geschmeckt. Bei Kittychai handelt es sich um eine Art Selbstbedienungsrestaurant. Allerdings muss man hier nur an der Kasse bestellen und bekommt das Essen dann zum Tisch gebracht.
Gestern gab es zur Mittagszeit zu jedem Hauptgericht ein großes Getränk selbstgemachte Limonade(Ingwer oder Minze) oder selbstgemachten Eistee(Tropische Früchte und Orange).
Der Freund entschied sich diesmal für einen einfachen Cheeseburger und den Eistee mit tropischen Früchten.



Der Burger sieht nicht nur super appetitlich aus, sondern schmeckte auch noch wahnsinnig gut(ich durfte probieren). Zu dem Burger gab es total leckere Pommes aus Süßkartoffel. Also hat auch der Burger einen asiatischen Touch. Sehr lecker! Der Eistee war mir zu süß, der Freund fand ihn aber auch sehr gut.
Ich entschied mich diesmal für Shrimps in einer Curry-Erdnusssoße und die Minz-Limonade (entschuldigt das schlechte Foto).
Es hat mir wirklich sehr gut geschmeckt und der schärfegrad mit einer Chillischote ist genau das richtige für mich (ich vertrage leider kaum was scharfes). Man könnte natürlich auch noch nachwürzen. Die Minz-Limonade war leicht herb und sauer und somit auch genau mein Geschmack.
Mit unter 20€ waren wir Pappsatt und konnten draußen beim Essen noch das schöne Wetter genießen.
Von uns gibt es für Kittychai definitiv ein Daumen hoch. Wie findet ihr es?

Abends haben wir dann noch die Küche in Ordnung gebracht um sie direkt wieder zu verwüsten. Wir haben selber Muscheln gemacht. Einmal und nie wieder. Viel Arbeit, viel Sorge(lebt die? kann man die noch essen?) und ein mulmiges Gefühl. Natürlich wer Fleisch isst, sollte wissen, dass es mal ein lebendiges Tier war. Aber töten muss ich dieses Tier dafür ja noch lange nicht...
(bitte keine Diskussion über die Sinnhaftigkeit von Fleischgenuss und Vegetarismus)

Wer sich über diese Völlerei nun wundert, wir kochen unter der Woche abends selber und da gibt es häufig etwas schnelles, was zudem fettarm ist. Darum genießen wir das Essen gehen und das aufwendige Kochen am Wochenende umso mehr.

Ich wünsche euch noch einen schönen Restsonntag,
eure Ms.Ninberry

Mittwoch, 3. September 2014

Wie Spiderbär seinen Menschen fand

Am Samstag besuchten wir die Familie meines Patenkindes (3 Jahre), um endlich das Geburtstagsgeschenk für den kleinen Schatz einlösen zu können. Da wir die tatkräftige Unterstützung des Patenkindes brauchten, konnte ich das Geschenk auch nicht einfach so mitbringen. Denn es sollte zu Build-a-Bear gehen. Welch Freude! Vor allem für mich, die sich schon ewig lange wünscht so einen Bären mit einem Kind zu machen.
Doch bevor es losging gab es erst einmal leckeres Grillfleisch und die Kinder wurden bespaßt. Die Leidenschaft des Patenkindbruders (7 Jahre) gilt nun nicht mehr Dinosauriern, wie noch letztes Jahr, sondern Lego und Starwars, sodass wir uns seine ganze Sammlung ansehen durften und ziemlich zugetextet wurden (immer wieder erstaunlich, was sich der kleine Kopf alles merken kann!!! o.O).
Irgendwann fuhren wir dann ins nahegelegene Einkaufszentrum. Da es Samstag und somit unglaublich voll war, wurde der ursprüngliche Plan nebenbei noch etwas Shoppen zu gehen schnell verworfen.
Beim betreten des Build-a-Bear-Shops hatte mein Patenkind sich auch direkt entschieden. Der Spiderbär sollte es sein!
Ich kannte den Bären schon und fand ihn zuvor nicht sonderlich hübsch. Von der Patenkindmutter erfuhr ich, dass sie den Bären auch als allererstes wahrnahm und ihn ebenfalls nicht sonderlich toll fand.
Da das Patenkind zuvor immer wieder erwähnte er wolle eine Katze haben lockte ich ihn zu einem Leoparden und gab ihm die gefüllte "Katze" in die Hand. Aber er gab sie mir zurück und ging sofort wieder zum Spiderbär. Probeweise gab ich ihn den gefüllten Bären und was soll ich sagen? Es ging ein Strahlen über das kleine Gesicht und der Bär wurde geknuddelt und gekuschelt.
In Ordnung. Entscheidung gefallen.
Voller Bär wieder weggenommen und leere Hülle in die Hand gedrückt. Was folgte war ein ratloser Blick.
"Der ist noch leer, den gehen wir jetzt zusammen voll machen." Das verstand er zum Glück.
Vor uns war ein anderer Junge, sodass wir zugucken konnten, wie das ganze funktioniert.
Als wir dann dran waren, was das Patenkind ziemlich schüchtern, sodass ich neben ihm gekniet die Kommunikation mit der netten Dame an der Füllstation übernahm.
So trat er auch sehr konsequent das Pedal zum Füllen des Bären(ich hatte vorher angst er würde nicht mitmachen oder aufhören, aber er hat mich überrascht und es super gemacht!).
Nun sollte der Bär auch ein Herz bekommen. Das rieb er mit aller Kraft warm, schüttelte ihm Leben ein und küsste es voller Liebe. Auch die Anweisung es in den Bären zu stopfen folgte er. Das hat er wirklich großartig gemacht! Die Nabelschnur wurde durchgeschnitten und der Wunsch an den Charakter des Bären, kuschelig sollte er sein <3
Der Bär wurde noch gebürstet und benannt (Spider-Man) und anschließend ins Papphäuschen verpackt (wieder mit großer Show. Er musste pusten, damit das Häuschen sich aufstellt und die Verkäuferin warf es in die Luft). Er hatte erst große Sorge, das Bär solle nicht ins Haus, er wolle ihn tragen! Als wir versicherten, dass wir ihn gleich wieder raus holen kam das riesige und so herrliche Grinsen zum Vorschein <3
Auf dem Rückweg zum Auto trug er den Spiderbär voller Stolz durch das Einkaufszentrum.
Allerdings zeigte dann auch der fehlende Mittagsschlaf seinen Tribut und er wollte getragen werden. Und schlief auf dem Arm dann auch direkt ein.

Während des ganzen restlichen Tages wurde der Bär kaum aus der Hand gegeben und überall hin mitgenommen. Ich glaube es haben sich zwei Freunde gefunden. Ich muss zugeben, obwohl ich den Bären zu Anfang nicht so hübsch fand, habe ich mich im Laufe des Tages auch in ihn verliebt. Er hat tolle knallige Farben und ist super kuschelig und soooo weich. Ich finde es toll wie griffig und fest sich die Bärenkörper anfühlen. Einfach perfekt zum kuscheln.
Natürlich sind die Shops nicht ganz billig. Allerdings ist der Einkauf auch ein großes Event an das die Kinder viel Freude haben. Zudem werden Bären auch mal nachgefüllt, sollte er versehentlich in die Waschmaschine geraten sein (habe ich bereits einmal mitbekommen).

Da ich ein großer Fan von diesen Shops und dem ganzen drumherum bin, wurde mir vor Jahren mein ganz eigener "Bär" geschenkt. Mein heißgeliebter Yoshiki.



Es ist Shococat, ein Hellokitty-Freund. Als Erwachsener Mensch fand ich es schon peinlich diesen Bären für mich zu machen. Natürlich musste ich das Herz auch reiben, schütteln und küssen -///-.
Trotz allem liebe ich diese Katze und er ist ein Talisman, der im Schlafzimmer im Bücherregal steht und mich bei jeden Blick auf ihn glücklich macht.

Liebe Grüße,
eure Ms.Ninberry